Crazy Cycler On Tour

Cycling 7000km for 35'000 Patients

Die Projekte in Thiru

Mobile_Clinic

Mobile Klinik

Dieses Projekt bietet den Bewohnern der Umgebung von Tiruvannamalai eine gute medizinische Grundversorgung und verbessert dadurch ihre Lebensumstände wesentlich.
Dazu gehört unter anderem:

  • wöchentliche Versorgung der abgelegenen Dörfer (Montag bis Freitag) durch das Medicalteam (Arzt, Apotheker, Krankenschwester, Fahrer)
  • Aufklärung über Hygienemassnahmen, Ernährung und Prävention
  • Impfungen für Babys und Schwangere
  • Als Versuchsprojekt: Ausbildung von Samaritern in einem Dorf zur Gewährleistung der ersten Hilfe und als Berater (Hygiene, Trinkwasser, Ernährung bei Diabetes, HIV …)

Mit einer mobilen Klinik werden 3000 Patienten pro Monat medizinisch versorgt.

Youtube Video über das Projekt

Childrens_Village

Children’s Village

AVS und ARS unterstützte den Bau des Kinderdorfs Sarasvathi, das Waisenkindern und Kindern, deren Eltern aus unterschiedlichen Gründen nicht für sie sorgen können, ein neues Zuhause bietet. Die Bauarbeiten begannen im März 2012. Im Herbst konnte das Kinderdorf eingeweiht werden. Über 30 Kinder und ihre Betreuerinnen leben nun seit Januar 2013 in diesem kleinen Dorf, bestehend aus 3 Wohnhäusern, Küche, Bibliothek, Computerraum, sanitären Anlagen und gepflegter Umgebung.

Youtube Video über das Projekt

Evening_School

Abendschule in Thiruvannamalai

Die Abendschulen in Tiruvannamalai ermöglichen Kindern aus ärmlichen oder schwierigen Familienverhältnissen, Selbstvertrauen zu gewinnen und ihre schulischen Fähigkeiten zu erweitern und zu vertiefen. Bildung ist der Schlüssel, um den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen.

Viele der Kinder kommen aus problematischen Verhältnissen und haben Schwierigkeiten in der Schule. Oft sind die Eltern Taglöhner, selbst ungebildet und Analphabeten und können ihre Kinder daher nicht unterstützen. Viele Kinder sind den ganzen Tag allein und brechen die Schule vorzeitig ab.

Die Abendschulen helfen den Kindern bei ihren Hausaufgaben und geben ihnen moralische Unterstützung. Zudem bieten und vermitteln sie:

  • weiterführenden Unterricht in verschiedenen Fächern
  • Computerunterricht an den Wochenenden (in Planung)
  • grundsätzliche Hygienestandards (die meisten Kinder kennen die wichtigsten Hygieneregeln nicht)

Bildung ist der Schlüssel, um aus dem Teufelskreis der Armut auszubrechen.

 

Mobile_Library

Mobile Library

In vierzehntäglichem Rhythmus steuert eine fahrbare Bibliothek verschiedene Orte an. Von diesem Angebot profitieren auch viele Jugendliche aus Institutionen, die von anderen Organisationen geleitet werden.

Diese mobile Bibliothek wird ca. 500 Kinder und Jugendliche erreichen und sie zum Lesen animieren. Der Bus bietet Platz für rund 2800 Bücher in Englisch und Tamil, die Sammlung umfasst ein breites Spektrum an verschiedenster Literatur für jeden Geschmack.

Weitere Infos finden Sie unter

Website von ARS (Kinderheim und andere Projekte)

Website von AVS (Schule)

Website von Regenboog India (indische Website auf Englisch)

Hier noch drei PDFs über die verschiedenen Projekte von ARS

Mobile Klinik

kurze Projektinfos

ausführliche Dokumentation

2 Comments

  1. Hanspeter Kühni

    29. Juni 2015 at 10:48

    Hallo Matthias
    Ich bin der Vater von Michael Kühni, den du über die Cevi, vom Studium usw. kennst. wir haben uns auch schon einmal kurz getroffen, als du mit deiner Freundin bei uns im Engadin zu Besuch warst. Michael hat mir von deiner grossen Tour erzählt, auch von den Projekten, die du in Indien vor Ort unterstützen willst. Eine ganz coole Sache, die wir unterstützen wollen.
    Wir feierten gestern in unserer Kirche einen Familiengottesdienst und sammelten in der Kollekte über Fr. 300.– und wir runden den Betrag aus unserer Cevi-Kasse auf Fr. 400.– auf und stehen jetzt vor der Frage, auf welches Konto wir den Betrag überweisen sollen. Ich habe auf der Homepage leider keine Bankverbindung gesehen (oder habe ich sie übersehen?). So oder so, ich bin froh, wenn du mir die nötigen Angaben machen kannst.
    Weiterhin gute Fahrt und ein behütetes Unterwegssein.
    Hanspeter Kühni, Samedan
    Evang.-ref. Kirchgemeinde Samedan
    Hanspeter Kühni, Sozialdiakon
    Crasta 1, 7503 Samedan
    T 081 852 37 22 / M hanspeter.kuehni@gr-ref.ch

    • crazycycler

      29. Juni 2015 at 10:55

      Hallo Hanspeter

      Die Bankverbindung findest du im Spenden-PDF. Vielen Dank für die Spende. Es freut mich sehr aus der ganzen Schweiz Unterstützung zu erhalten.

      Freundliche Grüsse aus Maribor

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.

*